A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gelenkoperationen

Von allen orthopädischen Operationen bei der Katze ist vermutlich die Femorkopf-Hals-Resektion die Häufigste. Eingesetzt bei Frakturen oder Luxationen wird der Kopf und der Hals des Oberschenkelknochens entfernt und dadurch ein Pseudogelenk geschaffen. Dieses Pseudogelenk bildet sich durch Bindegewebe und fibroelastischen Knorpel aus und ermöglicht der Katze eine schmerzlose Bewegung. Leider wird auch hier die Biomechanik des gesamten Körpers verändert: Vergleichbar einem Tisch, bei dem man ein Bein kürzt damit der Stand besser ist. Zwar ist der Stand danach besser, aber der Tisch steht schief. Für die operierte Katze bedeutet dies eine gesteigerte Belastung aller übrigen Gelenke, die die fehlerhafte Biomechanik nun kompensieren müssen. Diese veränderte Biomechanik findet sich leider nach nahezu allen Gelenkoperationen. FeliMove kann hier eine wichtige Hilfe sein.

Die in FeliMove motion enthaltenen aktiven Inhaltsstoffe, insbesondere Glucosamin und Grünlippmuschelextrakt, wirken sich positiv auf die Knorpelmatrix aus und können die Bildung von Arthrosen deutlich verlangsamen. Das enthaltene MSM stärkt Bindegewebe und Sehnen und beschleunigt die Bildung des Pseudogelenkes. Reines EPA, Teufelskralle und Weidenrinde hemmen entstehende Entzündungen auf natürlichem Weg und wirken als biologische Schmerzmittel. Die in FeliMove motion enthaltenen Vitamine beugen Mangelerscheinungen vor und sind in Phasen erhöhten Bedarfs von großer Bedeutung.